Neu – Reitlehrpfad mit Gerd und der Kräuterfee Gabi

Der PSV Altenhain e.V. setzt von jeher Schwerpunkte in der Kinder- und Jugendarbeit und zwar im Freizeitbereich. Aufgrund einer fehlenden Reithalle müssen unsere Reiter/innen daher bei Wind und Wetter ins Freie, in die Natur.

Ein großer Teil unserer Mitglieder und Reiter stammt aus städtischem Gebiet, deshalb legen wir von jeher großen Wert darauf, dass unsere Kids beim Reiten die Natur wahrnehmen, d.h. Pflanzen und Bäume kennenlernen; lernen, dass man nicht einfach drauflosreitet, sondern Wälder, Felder zum Reiten usw. so benutzt, dass die Natur nicht gestört wird. Jetzt kommt bald die Zeit, wo in den Teichen in der Nähe der Reitplätze Kaulquappen zu beobachten sind, zwei Entenpaare haben sich zum Brüten niedergelassen.

Wir haben deshalb für den 16.04.2011 einen Reitlehrpfad mit Gerd und Kräuterfee Gabi geplant. In einem Rundweg wird Gerd zunächst Bäume und Sträucher erklären, was aufgrund des erst beginnenden Blattwuchses besonders schwer ist. Im Anschluss wird Kräuterfee Gabi auf der Tipiwiese kurz wichtige Kräuter aus der hiesigen Gegend vorstellen und was man alles damit machen kann oder gegen welche Krankheiten sie helfen.

Teilnehmen können Kinder mit ihren Eltern, die ihr Pony führen bzw. Kinder, die schon selbstständig ein Pony führen können. Natürlich müssen die Ponys vor dem Reitlehrpfad und auch im Nachgang geputzt werden und dabei kann man natürlich dem Pferd ganz nahe sein und es einfach nur mal knuddeln oder mit ihm über das Erlebte sprechen.

Nach dee Absolvierung eines solchen Reitlehrpfades wird man verstehen, dass man nicht nur per Auto sein Ziel erreicht, sondern auch mit einem Pony prima von A nach B kommt und auch ganz einfach CO2 spart! Und Bewegung mit dem Pferd im Freien ist eine prima sportliche Aktivität!!!

Unser Reitlehrpfad soll am 16.04.2011 das erste Mal starten, ab da wird monatlich bis Oktober von jeweils 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr nach Bedarf/Anmeldungen durchgeführt (Mindestteilnehmerzahl 3).

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*